· 

5 Tipps für ein organisierteres Leben!

5 Tipps Tipp organisiert organisierter werden Leben leben Kalender Liste Todo todoliste Block Planner planen schreiben Stift blau rosa Blumen

So wirst du ORGANISIERT und PRODUKTIV!

Sein Leben nachhaltig mehr zu organisieren, kann sich sehr positiv auf die Lebensqualität auswirken. Wenn man einen Weg für sich findet um Aufgaben, Erinnerungen und Gedanken zu koordinieren, findet man zu innerlicher Ruhe und kann sich besser konzentrieren.

  

Ich habe 5 Tipps für euch, mit denen es klappt! 

1. Führe einen Kalender.

Klingt simpel. Ist es auch. Ihr müsst nur herausfinden, was für euch funktioniert. Mir hilft es, wenn ich meinen Tag sehr detailliert plane. Einmal die Woche, plane ich jeden Tag der kommenden Woche durch. Zuvor habe ich nur Termine in meine Wochenübersicht geschrieben.

 

Für meinen Mann reicht es sich die wichtigsten Termine aufzuschreiben. Sie liegen meistens weiter in der Zukunft liegen und werden leicht vergessen.

 

Da gibt es viele Möglichkeiten, ihr müsst ausprobieren, was für euch funktioniert.

Vorteil:

Termine sind an einem festen Ort und können nicht vergessen werden, das Gehirn ist entlastet, weil es sich nicht alle Termine merken muss.

2. Stelle dir Erinnerungen oder Wecker.

 Dieser Tipp geht Hand in Hand mit Tipp Nr.1. Dabei geht es hierbei aber nicht unbedingt darum, sich einen Wecker zu stellen, dass man in 3 Monaten um 10:00 Uhr einen Zahnarzttermin hat.

 

Vielmehr geht es um die Dinge, die einem persönlich wichtig sind, man aber vergisst, weil sie nicht die höchste Priorität haben. Und andersherum um Dinge, die man leicht vergisst, aber eine hohe Priorität haben.

Beispiel 1:

Ich habe einen Wecker gestellt, der mich daran erinnert, dass ich mich fertig fürs Bett machen will.

Vorteil:

Dadurch habe ich die Zeit besser im Blick, wann ich tatsächlich ins Bett gehen will und bin noch motiviert genug mich vernünftig abzuschminken. 

Beispiel 2:

Desweiteren habe ich einen Wecker gestellt, dass ich meine Tochter aus dem Kindergarten abholen muss. Nicht, dass ich das grundsätzlich vergesse, aber oft vergeht die Zeit wie im Flug und dann muss ich mich abhetzen.

Vorteil:

 Ich habe genug Zeit sie in Ruhe abzuholen und weniger Stress.

3. Mache dir Listen.

Wer schreibt, der bleibt!“ - dem Satz hat meine Mutter immer gepredigt. Als Kind hat mich das genervt, mittlerweile benutze ich den Satz selber. Ich lege für alles Listen an. To Do Listen natürlich ganz vorne an.

 

Aber auch einfach Dinge, die ich nicht vergessen will. Beispielsweise habe ich eine Liste, auf der ich mir Informationen notiere, die ich sonst irgendwo auf kleinen Zetteln rumfliegen hätte, wie die Bezeichnung meiner Staubsaugerbeutel oder Kleidungsetiketten aus besonderen Kleidungsstücken, die man herausschneiden musste.

Vorteil:

 Man weiß sofort, wo man für eine bestimmte Information suchen muss und hat nicht überall kleine Notizzettel liegen. 

4. Setze dir Ziele.

Stelle dir die Frage: „Was will ich erreichen?“ und überlege, welche Schritte nötig sind, um dieses Ziel zu erreichen. Spalte alle Schritte auf und setze dir daraus resultierend wieder kleinere Etappenziele. Arbeite jeden Tag daran, näher an dein Ziel zu kommen.

 

Nur so kommst du weiter und läufst nicht auf der Stelle. 

Vorteil:

Du kannst wirklich etwas erreichen und lebst nicht einfach in den Tag hinein. Letzten Endes macht es dich wesentlich produktiver und zufriedener.

5. Entwickle Routinen.

Für mich ist das der Tipp schlecht hin. Seit ich Routinen in meinen Alltag integriert habe bin ich tatsächlich produktiver. Ich weiß genau, wann ich was machen will und schaffe es dadurch auch meine Ziele zu erreichen. Fange klein an, vielleicht mit einer Abend- oder Morgenroutine in der du dich auf dich selber konzentrierst. Im Laufe der Zeit kannst du diese Routinen ausweiten und noch mehr Dinge integrieren.

Vorteil:

Du weißt genau wann es wofür Zeit ist. Du verschwendest keine Zeit, dir erst zu überlegen, was du machen könntest. So behältst du mehr die Kontrolle über Aufgaben (z. B.: den Haushalt).

Ich hoffe meine Tipps helfen euch weiter und ihr werdet produktiver und erreicht so eure Ziele!

 

 

Habt ihr noch mehr Ideen für mehr Produktivität? Konntet ihr etwas umsetzten und habt Erfahrungen zu teilen? 

Lasst mir einen Kommentar da und teilt den Artikel mit euren Freunden! Folgt mir auf Facebook und Instagram und bleibt immer auf dem Laufenden! 

 

Ich freue mich auf euch! 

 

 

Bis bald, ihr Lieben.

Bist du auch bei Pinterest? Dieses Bild kannst du dort gerne teilen!

5 Tipps Tipp organisiert organisierter werden Leben leben Kalender Liste Todo todoliste Block Planner planen schreiben Stift blau rosa Blumen
Backofen sauber reinigen Sauberkeit Küche
Spülmaschine Reinigung Dinge

Kommentar schreiben

Kommentare: 0